Kategorien

PENETRON PENEBAR SW-45

Beschreibung
Anwendung
Video
Artikelnummer (SKU): 005 PB5M
71.40 EUR
Preise inkl. 19% MwSt -zzgl. Versand
(1 lfm / 14.28 EUR)
Lieferzeit: 
5-10 Werktage

Die Abbildungen sind nur Beispielbilder, ausgelieferter Artikel kann vom Bild abweichen.

PENEBAR ist ein Nahtabdichtungsstoff, der für die Verhinderung der Wasserfilterung durch Fugen, Kommunikationsanschlüsse und diverse Berührungszonen vorbestimmt ist.

Beschreibung
Der flexible Quell-Vierkantstrang aus speziellen Verbundwerkstoffen. Im feuchten Medium ist das Material fähig, innerhalb des beschränkten Raumes bis zu 300 % aufzuquellen. Das Material bleibt flexibel auch bei Minustemperaturen.
 
Zweckbestimmung
Das Material wird für das Verschließen und die Abdichtung der horizontalen und senkrechten Arbeits- und Konstruktionsfugen bei unter- und oberirdischen Betonbauten sowie für die Abdichtung diverser Erdleitungen (einschl. Plastik) bei den Betonbauten, die noch aufgebaut werden oder schon in Betrieb sind, eingesetzt.
 
Eigenschaften
Das Produkt hat die hohe Haltbarkeit gegen hydrostatischen Druck und gewährleistet die Dichtheit der Fugen usw. Die Eigenschaften des Einsatzmaterials ändern sich mit der Zeit nicht und die Nutzungsdauer des Materials ist nicht beschränkt. Penebar kann schnell und einfach installiert werden, keine Sonderwerkzeuge sind dabei nötig. Die Dichtungseinlage Penebar kann ganzjährig und bei jedem Wetter gesetzt werden.
 
Wirkungsprinzip
Die Wirkung des Produktes Penebar stützt sich auf seine Fähigkeit, beim Eindringen von Feuchtigkeit auf knappem Raum zu treiben und dichtes wasserundurchlässiges Gel zu bilden, das eine Schranke für durchdringende Feuchtigkeit schafft.
 
PENETRON™ PENEBAR  SW 45 Einzigartiges Versiegelungsmaterial für Baubetonfugen – verfügt unter feuchten Bedingungen über schnelle Ausdehnungseigenschaften.
 
 Technisches Datenblatt: PENETRON® Penebar           Sicherheitsdatenblatt: PENETRON® Penebar
 

 

QUALITÄTSSICHERUNG

Die Gesellschaft ICS Penetron International Ltd. (USA). Die Gesellschaften garantieren, dass die PENETRON Produkte alle Komponenten im entsprechenden Verhältnis enthalten.
Die Anwendung der PENETRON Produkte muss strikt nach verfahrenstechnischen Anforderungen zur Projektierung und Ausführung der Arbeiten zwecks der Wasserabdichtung und des Korrosionsschutzes der Massivbetonkonstruktionen, Betonfertigteile und Stahlbetonkonstruktionen durchgeführt werden.

 

Das Produkt ist zum Gebrauch fertig.
 
Vor dem Beginn der Arbeiten mit der Dichtung Penebar muss das Trenn- papier vom Strang entfernt werden. Penebar ist auf die Betonfläche dicht und spielfrei anzulegen und mit einem Befestigungsnetz und den von 40 bis 50 mm langen Dübeln in Abständen von 250-300 mm von möglichen Verrü- ckungen zu fixieren. Die Abdichtungsstränge müssen untereinander mit der Stoßverbindung zusammengefügt werden. Dabei werden die Enden von Strängen für Schaf- fung kontinuierlicher Schicht mit dem Winkel von 45º abgeschnitten. Alle Hülsen, durch die die Kommunikationen verlegt werden sollen, die durch die Umfassungskonstruktionen verlaufen werden, sind mit dem Pe- nebar Abdichtungsstrang von der klebrigen Seite zur Oberfläche der Hülse dicht umzuwickeln. Dabei muss die Oberfläche der Hülse trocken und rein sein.
Die Montage des Penebar Abdichtungsstrangs muss unmittelbar vor dem Anbringen der Schalung ausgeführt werden. Der Abstand vom Penebar Abdichtungsstrang bis zu den Rändern der Konstruktion soll nicht weniger als 50 mm sein. Der Penebar Abdichtungsstrang kann auf feuchte Betonoberfläche ange- legt werden. Dabei vor dem Beginn der Arbeiten muss stehendes Wasser von der Betonoberfläche entfernen werden. Bei der Instandsetzung von Abdichtungen der Stellen der Kommunika- tions-anschlüsse muss man den Penebar Abdichtungsstrang zusammen mit den Produkten Penetron und Penecrete anwenden.
 
 
 
 

Penetron Penebar Anwendungsvideo (DE)

 

Beschreibung
 
Die Wasserschutzschicht „Penebar“ verhindert das Durchsickern von Wasser durch horizontale und vertikale Arbeitsnähte und -fugen in Ober- und Tiefbaubetonkonstruktionen sowie isoliert Durchführungen von Infrastrukturnetzen. Mit Wasser reagierend, erweitert sich „Penebar“ im abgegrenzten Raum bis zu 300 Prozent. „Penebar“ kann schnell und einfach in jeder Jahreszeit installiert werden. Die Nutzungsdauer ist uneingeschränkt. „Penebar“ wird auf eine trockene und saubere Oberfläche vor Montage der Verschalung installiert. Die Installation auf eine feuchte Oberfläche ist zulässig, vorausgesetzt, stehendes Wasser liegt nicht vor.
Zur Installation der Wasserschutzschicht wird das Schutzpapier entfernt und die Schutzschicht mit der klebenden Seite auf die Betonoberfläche fest angepresst. Die einzelnen Lagen werden stumpf aneinander gelegt, die Kanten unter einem Winkel von 45 Grad abgeschnitten, um eine durchlaufende Schicht zu erreichen. Die Mindestentfernung der Zwischenlage von der Kante der Konstruktion beträgt 50 Millimeter. „Penebar“ wird gegen Verrutschen mit einem Befestigungsnetz und Dübeln von 40 ‑ 50 Millimeter je 250 ‑ 300 Millimeter fixiert. Sämtliche Durchführungen von Infrastrukturnetzen sind mit der Schutzschicht mit der klebenden Seite an die saubere und trockene Oberfläche der Durchführung fest umzuwickeln.
Des Weiteren wird Beton in Übereinstimmung mit den festgelegten Regeln eingegossen.
 
Mit den Werkstoffen des „Penetron“-Systems wählen Sie die langfristig bewährte Qualität.
 
Vor Einsatz der Werkstoffe des „Penetron“-Systems lesen Sie aufmerksam das technische Datenblatt.