Kategorien

PENETRON Admix

Beschreibung
Anwendung
Video
Artikelnummer (SKU): 002 PA5K
EN 934-2:2006
119.00 EUR
Preise inkl. 19% MwSt -zzgl. Versand
(1 kg / 23.80 EUR)
Lieferzeit: 
Sofort Lieferbar

Die Abbildungen sind nur Beispielbilder, ausgelieferter Artikel kann vom Bild abweichen.

PENETRON Admix ist ein spezielles Additiv zur Herstellung von druckwasserfestem Beton und findet überall dort Anwendung, wo die Wasserundurchlässigkeit, Kältebeständigkeit und Festigkeit des Betons erhöht werden müssen.

Beschreibung

Die Einstreumischung besteht aus dem Spezialzement und den patentierten chemischen wirksamen Bestandteilen.
 
Zweckbestimmung
Die Abdichtung der Betonfertigteile sowie monolithischer Beton- und Stahlbetonkonstruktionen und Betonwaren auf die volle Eindringtiefe beim Betonieren oder bei der Betonherstellung.
 
Eigenschaften
Die Anwendung des wasserfesten Additivs Penetron Admix (als primäre Schutzbehandlung des Betons) lässt die zusätzliche Abdichtung der Konstruktion oder der Betonwaren nach dem Festigkeitszuwachs auszuschließen. Das Additiv wird dem Beton beim Anmischen beigefügt.
Die Anwendung des Materials Penetron Admix lässt zu, die Durchdringung des Wassers durch die Struktur des Betons, bei dem die Haarrisse bis zu 0,4 mm groß sind, zu verhindern.
Die Anwendung des Additivs Penetron Admix ist sogar unter hohem hydrostatischem Druck wirksam.
Die Anwendung des Additivs Penetron Admix lässt zu, Wasserundurchlässigkeit und Kältebeständigkeit des Betons zu erhöhen.
Die Anwendung des Produktes lässt auch zu, dem Beton Sulfatbeständigkeitseigenschaften zu geben.
Die Anwendung des Produktes Penetron lässt zu, die Beständigkeit des Betons gegen aggressive chemische Angriffe durch Säuren, Alkalien, Ablauf- und Grundwasser sowie Meerwasser zu erhöhen.
Der Beton mit demAdditiv Penetron Admix gewinnt die Resistenz gegen aggressive Einwirkung von Karbonaten, Chloriden, Sulfaten, Nitraten, sowie von Bakterien, Pilzen, Algen und Meeresorganismen. Alle erworbenen Abdichtungs- und Festigkeitseigen schaften des Betons werden sogar bei einer hohen Strahlungseinwirkung nicht geändert. Anmerkung. Penetron Admix ist mit anderen Zusätzen (Plastifizierungszusatzmittel, Frostschutzzusätze usw.), die gewöhnlich beim Betonieren angewendet werden, konsistent. 
 
Wirkungsprinzip
Die Wirkung des Produktes PENETRON Admix stützt sich auf zwei Grundsätze: Reaktionen in festem Zustand sowie Oberflächenspannungender Flüssigkeiten.
Aktive chemische Bestandteile des Produktes PENETRON Admix, die in der Tiefe des Betons gleichmäßig verteilt werden, lösen sich im Wasser auf und wirken auf die ionische Komplexe des Kalziums und Aluminiums, auf unterschiedliche Oxide und Metallsalze, die im Beton sind, ein.
Als Ergebnis dieser Reaktionen bilden sich neue zusammengesetzte Salze, die mit dem Wasser zusammenwirken und unlösliche Kristallhydrate bilden.
Diese Kristalle füllen Kapillaren, Mikrorisse und Poren aus, die bis ca. 0,4 mm breit sind. Dabei werden die Kristalle zum festen Bestandteil der Betonstruktur.
Kapillaren, Mikrorisse und Poren, die mit unlöslichen Kristallen ausgefüllt sind, lassen das Wasser nicht durch, da die Oberflächenspannungskräfte der Flüssigkeiten in Aktion treten. Die Kristalle, die die Kapillaren ausfüllten, hindern an der Wasserfilterung sogar bei hohem hydrostatischen Druck.
Der Beton mit dem Additiv PENETRON Admix gewinnt die Fähigkeiten zur Wasserundurchlässigkeit und zur Selbstheilung. Das Wasserdampfdiffusions- verhalten des Betons wird dabei nicht geändert.
 
Vorteile 
  • Kann hydrostatischem Druck von beiden Seiten der Oberfläche stand halten (außen und innen)
  • wird ein integraler Bestandteil der Bausubstanz
  • widerstandsfähig gegenüber aggressiven Chemikalien
  • kann bis zu 0,4 mm lange Haarrisse versiegeln
  • lässt den Zement atmen
  • Ungiftig
  • günstiger als die meisten anderen Methoden
  • dauerhaft
  • wird beim Mischen dem Zement hinzugefügt und ist daher nicht von klimatischen Bedingungen abhängig
  • ermöglicht eine flexiblere Bauplanung
Penetron® Admix ist ein aktives, kristallines Betonzusatzmittel, das keine negativen Auswirkungen auf den Beton hat.
 
 
 Technisches Datenblatt: PENETRON® Admix                            CE ZulassungPENETRON® Admix
 Sicherheitsdatenblatt: PENETRON® Admix                                Leistungserklärungen  
 

QUALITÄTSSICHERUNG

Die Gesellschaft ICS Penetron International Ltd. (USA). Die Gesellschaften garantieren, dass die PENETRON Produkte alle Komponenten im entsprechenden Verhältnis enthalten.
Die Anwendung der PENETRON Produkte muss strikt nach verfahrenstechnischen Anforderungen zur Projektierung und Ausführung der Arbeiten zwecks der Wasserabdichtung und des Korrosionsschutzes der Massivbetonkonstruktionen, Betonfertigteile und Stahlbetonkonstruktionen durchgeführt werden.

 

PENETRON Admix findet überall dort Anwendung, wo das Eindringen von Wasser in Betonstrukturen verhindert werden muss.

Vorbereitung
 
1. Fertigmischanlage - Trockenmischung
Geben Sie Penetron Admix-Pulver in den Betonmischer. Fahren Sie den Betonmischer unter die Anlage und fügen Sie 60 – 70 % der erforderlichen Wassermenge sowie 300 - 500 lb. (136 - 227 kg) der Zementmischung hinzu. Vermischen Sie die Materialien 2-3 Minuten lang und stellen Sie sicher, dass Admix gut im Mischerwasser verteilt ist. Geben Sie die verbleibenden Materialien entsprechend der üblichen Mischtechniken hinzu.
 
2. Fertigmischanlage - Zentralmischung
Mischen Sie Penetron Admix mit Wasser, bis eine sehr dünne Flüssigkeit entsteht  (z. B. 40 lb./18 kg Pulver auf 22,7 Liter Wasser). Geben Sie die erforderliche Menge in den Betonmischer. Die Substanz, der Zement und das Wasser sollten entsprechend der üblichen Mischtechniken hinzu gegeben werden (berücksichtigen Sie dabei die Wassermenge, die bereits in den Betonmischer gegeben wurde). Mischen Sie alle Bestandteile mindestens 5 Minuten lang, um sicher zu stellen, dass Penetron Admix gleichmäßig in der Mischung verteilt ist.
 
3. Betonfertigteile
Geben Sie Penetron Admix zu den Steinen und Sand und mischen Sie alles 2 – 3 Minuten lang, bevor Sie Zement und Wasser hinzugeben. Die Mischung sollte entsprechend den üblichen Mischtechniken angerührt werden.
Hinweis: Es ist wichtig, dass Penetron Admix sich mit dem Beton zur einer homogenen Masse verbindet. Daher sollten Sie das trockene Admix-Pulver nicht direkt auf feuchten Zement geben, da dies zu Klumpen führen und eine gleichmäßige Mischung verhindern kann.
 
Dosierungsverhältnis
Gewichtsanteil von Penetron Admix: 0,8% des Zementes.
Hinweis: Unter bestimmten Bedingungen kann die Dosierungsrate bis zu 2 – 3 % betragen, je nach Menge und Typ der verschiedenen Zementmaterialien
Besprechen Sie mit Penetron's Technikabteilung das angemessene Dosierungsverhältnis und weitere Informationen hinsichtlich einer gesteigerten Chemikalienresistenz, optimalen Zementleistung oder die spezifischen Anforderungen und Bedingungen Ihres Projektes.
 
Achtung: PENETRON Admix nie als Pulver direkt dem nassen Beton zugeben, um Klumpenbildung und schlechte Verteilung des Produktes zu vermeiden.
 
Aushärtungszeit und Stärke
Die Aushärtungszeit des Zements hängt von den verschiedenen chemischen und physischen Eigenschaften der Bestandteile, der Temperatur und den Klimabedingungen abhängig.
Bei der Verwendung von Penetron Admix kann sich die Aushärtungszeit verlängern. Die Verzögerung hängt von den Eigenschaften der Zementmischung und der Dosierung von Admix ab. Unter normalen Bedingungen sollte der Zement jedoch wie gewohnt trocknen. Zement, der Penetron Admix enthält, kann stärker sein als üblicher Zement.
 
Hinweis: Penetron Admix ist so formuliert, dass es für verschiedenen Projekt- und Temperaturanforderungen geeignet ist (siehe Aushärtungszeit und Stärke). Besprechen Sie die für Ihr Projekt am besten geeignete Penetron Admix Variante mit einem Penetron-Technikvertreter.
Temperatur des Betongemischs bei der Zugabe von PENETRON® Admix: > 4 °C
 
Abbindedauer
Durch die Zugabe von PENETRON® Admix kann sich die  Abbindedauer des Betons verlängern, abhängig von der Zusammensetzung des Betons sowie der Höhe der Zugabe von PENETRON Admix. Außerdem kann mit PENETRON  Admix versetzter Beton schneller die maximalen Festigkeiten erreichen als normaler Beton. 
Es ist daher immer erforderlich, vorab entsprechende Mischtests durchzuführen, um die Abbindedauer und die Festigkeit des Betons bei Zugabe von PENETRON Admix zu bestimmen und so das optimale Mischungsverhältnis festzulegen. 
Es sollten Testmischungen ausgeführt werden, um die Trockenzeit und Stärke des Zements auszutesten.

Einschränkungen: Die Temperatur beim anwenden von Penetron Admix sollte über 40˚F (4˚C) betragen.

Lagerung
Trocken und dicht verschlossen bei Temperaturen von mindestens 7 °C lagern. Bei fachgerechter Lagerung in der ungeöffneten Originalverpackung mindestens 12 Monate haltbar. 
 
Sicherheithinweise 
Das Produkt ist alkalisch und kann zu Haut- und Augenreizungen führen. Die üblichen Sicherheitsvorkehrungen beim Handling mit zementhaltigen Produkten sind zu beachten.
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Sicherheitsdatenblatt.
 
Einsatzmöglichkeiten von PENETRON Admix:
  • Wasserauffangbecken
  • Abwasser- und Wasseraufbereitungsanlagen
  • U-Bahn und Tunnels
  • Unterirdische Strukturen
  • Fundamentbau
  • Schwimmbecken
  • Fertigteilbau

Penetron Admix Anwendungsvideo (DE)  

Penetron® Admix Application Video (EN) 

 
Beschreibung:
 
Verwenden Sie das Wasserschutzadditiv „Penetron Admix“ zur Isolierung gegen Durchsickern von Wasser bei Betonkonstruktionen in der Betonierungsphase, um besonders dichten Beton mit einem hohen Maß an Wasserfestigkeit, Frostwiderstand und Festigkeit zu erreichen.
„Penetron Admix“ kann zur Verwendung auf der Baustelle vorbereitet werden. Die berechnete Menge des Zusatzstoffes wird beigemischt: sie beträgt 1 % der Zementmenge im Betongemisch mit Wasser bis zur Bildung einer sehr schwachen Lösung (1 Teil Wasser mit 1,5 Teil Trockenmasse). Es wird das Wasser in die Trockenmasse zugegeben, nicht umgekehrt! Das Gemisch wird 1 ‑ 2 Minuten mit einem Bohrgerät auf niedriger Drehzahl aufgerührt. Die vorbereitete Lösung wird in den Betonmischer oder das Mischfahrzeug eingegossen und das Gemisch mindestens 10 Minuten gemischt. Es ist wichtig, ein homogenes Gemisch des Zusatzstoffes „Penetron Admix“ mit dem Beton zu erzielen. Der Beton wird ferner entsprechend der festgesetzten Regeln verwendet.
Wird „Penetron Admix“ in einer Betonmischanlage verwendet, so wird die entsprechende Menge des Additivs (1 % von der Zementmenge) in das Anmachwasser zugegeben und 1 - 2 Minuten gründlich aufgerührt. Des Weiteren wird das Betongemisch standardmäßig vorbereitet. „Penetron Admix“ soll nie als trockenes Pulver direkt der Betonmasse zugegeben werden.
 
Mit den Werkstoffen des „Penetron“-Systems wählen Sie die langfristig bewährte Qualität.

Vor Einsatz der Werkstoffe des „Penetron“-Systems lesen Sie aufmerksam das technische Datenblatt.